Psychologie

Gruppe Stuhlkreis

Es kommt vor, dass Menschen sich nervös, traurig, deprimiert oder ängstlich fühlen. Das liegt häufig daran, dass etwas Schlimmes passiert ist, zum Beispiel eine Krankheit oder Schmerzen. Daraus können Schlafstörungen, innere Unruhe, Wut, Ärger und sorgenvolles Grübeln resultieren. Nicht selten treten als Folge der Belastungen Schuldgefühle und Versagensängste auf. Hinzu kommt, dass die Anforderungen der Arbeitswelt stetig steigen, möglicherweise gibt es auch familiäre Probleme oder man muss sich häufig mit schwierigen Menschen auseinandersetzen.

Wenn diese Situation länger anhält, können Körper und/oder Seele erkranken oder vorhandene gesundheitliche Beschwerden verstärkt werden. Menschen mit einer erhöhten Ärgerbereitschaft erkranken häufiger am Herzen. Die erhöhte muskuläre Anspannung durch Sorgen und Ärger, kann bei anderen wiederum zu Rückenschmerzen führen. Daher ist es wichtig, im Rahmen der Rehabilitation den ganzen Menschen wahrzunehmen und damit auch seine Psyche zu berücksichtigen und ihre Bedeutung für die Gesundheit zu beachten.

Die psychologische Beratung  in der somatischen Rehabilitation bietet eine Gelegenheit im Rahmen der Einzelgespräche oder Gruppenseminare psychische Belastungen zu reflektieren, zu neuen Bewertungen zu gelangen oder auch alternative Strategien des Umgangs zu erproben. Hierzu gehört auch die Aufmerksamkeit auf die bei Ihnen vorhandenen Ressourcen und Hilfen zu lenken, mit denen Sie Ihre persönliche Widerstandskraft verbessern können.

Im Rahmen der psychologischen Betreuung der Klinik Königsfeld stehen Ihnen verschiedene Gruppen- und Einzeltermine zur Verfügung. Anhand Ihrer Informationen zum Aufnahmezeitpunkt werden die Reha-Angebote auf Ihren persönlichen Bedarf abgestimmt.

So können Sie unter anderem ein "Entspannungstraining" erlernen, das dazu beitragen kann, besser mit belastenden Situationen und verschiedenen Beschwerden fertig zu werden. Falls Sie noch Raucher sind und ernsthaft vom Rauchen abkommen möchten, dann kann Sie die Gruppe "Rauchfrei" auf dem Weg ins rauchfreie Leben begleiten. Die Gruppe "Krankheitsbewältigung" unterstützt Herz-Patienten, ihre Verunsicherung zu überwinden und neue Sicherheit aufzubauen. Die Gruppe "Chronischer Schmerz" bietet Patienten mit anhaltenden Schmerzzuständen nützliche Informationen und neue Ansätze. Im "Stressbewältigungstraining" geht es um einen angemessenen Umgang mit Belastungen im Alltag und Beruf.

Stellt Stress eine erhebliche Belastung für Sie dar?
Das können Sie mit der folgenden Darstellung der drei Ebenen des Stressgeschehens nach Kaluza jetzt überprüfen:

Grafik Grafik

Die Möglichkeit zu Einzelgesprächen besteht natürlich auch auf Ihren persönlichen Wunsch hin. So können Sie beispielsweise den Abstand vom Alltag als Gelegenheit nutzen, um Ihre Lebenssituation zu überprüfen. Ein zufriedenstellendes Ergebnis kann in der Reha nicht allein durch die Bemühungen der Ärzte und Therapeuten erzielt werden. Nur mit Hilfe Ihrer Eigenmotivation und aktiver Mitarbeit sind Fortschritte möglich. Veränderungen brauchen über die Rehabilitation hinaus Zeit - wenn Sie möchten, begleiten wir Sie gerne bei den ersten Schritten.

Zusatzinformationen

Anschrift

Klinik Königsfeld der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

Holthauser Talstraße 2
58256 Ennepetal

Tel.: 02333 9888-0 | Fax: 02333 88603

Klinikfilm

Schauen Sie sich den Klinikfilm der Klinik Königsfeld an und gewinnen Sie so einen Eindruck unseres Hauses.

Klinikfilm