Hausordnung

Sie werden sicherlich dafür Verständnis haben, dass bei einer so großen Zahl von Patientinnen und Patienten für einen geregelten Behandlungsablauf eine Hausordnung bestehen muss. Sie enthält teilweise Selbstverständlichkeiten und ist dennoch, wie die Erfahrung zeigt, nicht entbehrlich, weil nicht jedem alles bekannt sein kann, was für den Reha-Erfolg und aus organisatorischen Gründen für den Betrieb der Klinik unerlässlich ist.

  1. Wenn Sie sich mit allen anderen in diesem Hause darum bemühen, gegenseitige Rücksicht, Nachsicht und Hilfsbereitschaft zu üben, können wesentliche Schwierigkeiten eigentlich gar nicht erst auftreten. Wir bitten Sie daher, die folgenden Punkte aufmerksam zu lesen und während der gesamten Zeit zu beachten, um dadurch im Interesse aller Patientinnen und Patienten Störungen zu vermeiden und um den von Ihnen und uns angestrebten Rehaerfolg nicht zu gefährden.
    Zu den Mahlzeiten im Speisesaal bitten wir Sie, in vollständiger und angemessener Kleidung zu erscheinen.
  2. Ruhe hilft heilen – vermeiden Sie daher jeden Lärm und nehmen Sie Rücksicht aufeinander.
  3. Urlaub während der Rehabilitationsmaßnahme kann nur in begründeten Ausnahmefällen durch den Chefarzt/Oberarzt gewährt werden.
  4. Der Genuss alkoholischer Getränke während der Rehabilitation gefährdet deren Erfolg und sollte unterlassen werden. Wir sehen den Genuss von Alkohol während der Dauer der Rehabilitationsbehandlung als Verstoß gegen Ihre Mitwirkungspflicht im Rahmen der Ihnen bewilligten medizinischen Rehabilitation. Patientinnen und Patienten, die unter merklichem Alkoholeinfluss angetroffen werden, müssen mit sofortiger Beendigung der Rehabilitationsmaßnahme rechnen. Das Mitbringen von alkoholischen Getränken in die Klinik ist untersagt.
  5. Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit! In der Klinik sowie auf dem gesamten Klinikgelände ist das Rauchen nicht gestattet. Wer trotzdem nicht darauf verzichten kann, für den ist ein Raucherpavillon im Außengelände eingerichtet. Nur in diesem besonderen Bereich darf geraucht werden.
  6. Auf der Station 1 können Sie gegen ein geringes Entgelt Ihre Wäsche waschen und trocknen. Münzen hierfür bekommen Sie im Café Holthausen. Bitte benutzen Sie zum Trocknen nicht die Heizkörper oder das Balkongitter. Für abhanden gekommene Wäsche, können wir leider keine Haftung übernehmen.
  7. Aus Gründen des Brandschutzes ist das Mitbringen und Nutzen eigener Elektrogeräte, wie TV-Geräte, Wasserkocher und Kaffeemaschinen, Tauchsieder, etc. untersagt.
  8. Fernseher und Radios bitte nur in Zimmerlautstärke und unter Beachtung der Ruhezeiten nutzen.
  9. Geld und Wertsachen verwahren Sie bitte in dem im Zimmer befindlichen Safe. Einen Safeschlüssel erhalten Sie gegen eine Pfandgebühr von 15,- € an der Rezeption. Bei Abhanden gekommenen Gegenständen übernimmt die Klinik keine Haftung.
  10. Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie, im Schwimmbadbereich Badeschuhe zu tragen. Die Gymnastikhalle darf nur mit Hallenturnschuhen betreten werden.
  11. Kraftfahrzeuge von Patientinnen und Patienten und Besucherinnen und Besuchern dürfen ausschließlich auf dem dafür vorgesehenen Parkplatz abgestellt werden. Das Parken direkt vor dem Klinikgebäude ist aus feuerschutzrechtlichen Gründen verboten. Für Beschädigungen, Diebstahl und Nachteile irgendwelcher Art, die durch die PKW-Benutzung entstehen könnten, übernehmen wir keine Haftung. Bei Unfällen besteht kein Versicherungsschutz durch den Kostenträger Ihrer Rehabilitationsmaßnahme (außer An- und Abreise).
  12. In der Klinik sind die Flucht- und Rettungswege beschildert und mit einer Notbeleuchtung versehen. Bitte verlassen Sie die Klinik im Gefahrenfall oder bei Alarm nur über diese Wege. Bitte benutzen Sie bei Alarm oder im Gefahrenfall nicht die Aufzüge!
  13. Wir bitten Sie, Ihr Zimmer am Abreisetag bis 08:00 Uhr zu räumen.

Die Klinikleitung übt das Hausrecht aus. Sie ist berechtigt, Verstöße, die dem Rehabilitationserfolg entgegenstehen, zu ahnden und gegebenenfalls Ihre Rehabilitationsmaßnahme disziplinarisch zu beenden.

Wir danken Ihnen, dass Sie die Hausordnung und die Hinweise gelesen haben und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und einen guten Erfolg.

DIE KLINIKLEITUNG

Zusatzinformationen

Anschrift

Klinik Königsfeld der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

Holthauser Talstraße 2
58256 Ennepetal

Tel.: 02333 9888-0 | Fax: 02333 88603
info@klinik-koenigsfeld.de

Klinikfilm

Schauen Sie sich den Klinikfilm der Klinik Königsfeld an und gewinnen Sie so einen Eindruck unseres Hauses.

Klinikfilm