Therapie

Um unseren Patientinnen und Patienten zu helfen „wieder auf die Beine zu kommen“, bieten wir Ihnen neben der ärztlichen und pflegerischen Betreuung ein umfangreiches Therapieprogramm an. Dabei berücksichtigen wir individuell die Leistungsfähigkeit jedes Einzelnen und stellen uns auf Ihr persönliches Erkrankungsbild ein. Wir möchten Sie auf Ihrem Weg begleiten und dazu beitragen, dass Sie sich körperlich, seelisch und in Ihrem sozialen Umfeld wieder wohl fühlen.

In der Sporttherapie können Sie Ihre Ausdauer, Ihre Kraft und Ihre Beweglichkeit verbessern und gemeinsam mit anderen die Freude an der Bewegung erleben! Je nach Ihrer Belastbarkeit und der Art Ihrer Erkrankung wird Ihre Stationsärztin oder Ihr Stationsarzt Ihnen Fahrradergometertraining, Walking/Lauftraining, Terraintraining, Gruppengymnastik, Rückenschule, Wassergymnastik, Schwimmtraining, Muskelaufbautraining, Medizinische Trainingstherapie oder Atemgymnastik verordnen.

An physiotherapeutischen Maßnahmen bieten wir Einzelkrankengymnastik, Frühmobilisation, Bewegungsbad, Massage, manuelle Lymphdrainage, Bindegewebsmassage, Behandlung auf der Massageliege, Elektrotherapie, Thermotherapie, Hydro- und Balneotherapie und Inhalationen an.

In der Ergotherapie erhalten Sie bei Bedarf Einzelbehandlungen zur Verbesserung motorischer Funktionen. Sie können hier auch unter Hilfestellung Fertigkeiten üben, die Sie zur selbständigen Lebensführung benötigen und sich eine Hilfsmittelberatung geben lassen.

Die Ernährungsberaterinnen und -berater vermitteln Ihnen in Einzelgesprächen, Seminaren und Vorträgen Kenntnisse über gesunde Ernährung und unterstützen Sie dabei Ihre persönlichen Ziele (zum Beispiel hinsichtlich Gewichts, Cholesterinspiegel) zu erreichen. In der Lehrküche können Sie die neu erworbenen Kenntnisse gemeinsam mit anderen Patientinnen und Patient umsetzen und das Ergebnis Ihrer herzgesunden Kochkünste anschließend genießen.

In unserem Gesundheitsbildungsprogramm erfahren Sie in Vorträgen und Seminaren Wissenswertes zu den Themen "Herz", "Herzerkrankungen", "Bluthochdruck", "Stress", "Rückenprobleme", "gesunde Ernährung", "Alkohol", "Sport und Gesundheit" und "ambulante Herzsportgruppe". Für Diabetikerinnen und Diabetiker und Patientinnen und Patienten, die gerinnungshemmende Medikamente einnehmen müssen, bieten wir spezielle Schulungen an.

In der Abteilung Sozial- und Rehabilitationsberatung erhalten Sie und Ihre Angehörigen in Einzelgesprächen, Vorträgen und Seminaren umfassende Beratung und Information zu sozialen/sozialrechtlichen Fragen, zur beruflichen Wiedereingliederung, zu Pflegebedürftigkeit und häuslicher Versorgung.

Sollten Sie nach Beendigung Ihrer Rehabilitation noch Behandlungsbedarf haben, so können Sie an einem unserer Nachsorgeprogramme teilnehmen.

Liste der therapeutischen Möglichkeiten

  • Sport- und Bewegungstherapie angepaßt an die individuelle Belastbarkeit

    • Gymnastik in der Sporthalle
    • Terraintraining
    • Nordic Walking
    • Wassergymnastik
    • Zumba
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Yoga
  • Psychologische Betreuung einzeln und in Gruppen
  • Beratung im Sozialdienst
  • Ernährungsberatung einzeln und in Gruppen
  • Klinikseelsorge
  • und vieles mehr

Zusatzinformationen

Anschrift

Klinik Königsfeld der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

Holthauser Talstraße 2
58256 Ennepetal

Tel.: 02333 9888-0 | Fax: 02333 88603
info@klinik-koenigsfeld.de

Klinikfilm

Schauen Sie sich den Klinikfilm der Klinik Königsfeld an und gewinnen Sie so einen Eindruck unseres Hauses.

Klinikfilm